Chronik

Der Anfang

April 2012

Andrej Weber trifft Heiko Kroll bei der Arbeit und fragt ihn, ob er nicht Lust hätte ein neues Footballteam zu gründen. "Wenn wir genügend Leute haben mach ich mit" , entgegnet Heiko. Es werden Termine für die ersten Trainingseinheiten vereinbart und in kurzer Zeit sind dort tatsächlich ca. 10 Mann am Start

 

Mai 2012

Heiko fragt seinen Freund Jaan Süchting, ob er nicht unterstützen will. Der ist von der Idee begeistert, steigt ein und das Team vergrößert sich von Training zu Training

 

Juni 2012

Es wird bei den Spielern ein Teamname diskutiert. Am Ende steht fest Northeastern Emmets soll der Club heißen. Die Idee Emmets kommt von Jaan Süchting, Northeastern von Heiko Kroll. Heiko verfügt über Coaching Erfahrung und wird zum Headcoach ernannt. Jaan hat Sportmanagement Erfahrung und wird zum Teamchef ernannt.

 

August 2012

Da die Emmets immer noch auf einem Nebenplatz am Flensburger Stadion trainieren, werden Vereine in Flensburg angesprochen, ob diese nicht eine American Football Sparte haben wollen. Es entsteht das Logo der Emmets. Hierbei sind besonders Marco Dalph und Bosko Wieben beteiligt. Das ganze Team ist motiviert und hilft beim Aufbau mit. Es sind schon ca. 20 Spieler dabei.



Erste wichtige Entscheidungen


September 2012

Die Emmets machen zwei Probetrainingseinheiten beim VFB Nordmark Flensburg (am Bahnhof) und entscheiden sich für den Verein. Der VFB sagt ebenfalls zu. Somit haben die Emmets ab dem 01.Oktober 2012 ein eigenes Homefield. Whitney Kroll , die Tochter des Headcoach (geboren am 08.09.2012) wird Fan No One.

 

Oktober 2012

Erste Pressemitteilungen über die Emmets über die Zusammenarbeit mit dem VFB Nordmark werden veröffentlicht. Der Kader umfasst nun schon ca. 30 Spieler. Die Entscheidung 2013 in die Liga zu starten wird gefällt. Erste Kontakte mit dem AFVSH (American Football Verband Schleswig-Holstein) werden geknüpft, um die Mannschaft anzumelden für den Ligabetrieb und eine Spiellizenz zu erhalten. Erste Fanjerseys werden verteilt.

 

November 2012

In der ersten Spartenversammlung der Emmets werden Jaan Süchting zum Spartenleiter, Michael Kieslich zum stellvertretenden Spartenleiter und Marco Daph zum Jugendwart gewählt. Es sind 32 Spieler fest eingetragene Mitglieder des VFB Nordmark, Abteilung American Football. Es gibt auch bereits eine Internetpräsenz unter "VFB Nordmark". Es wird ein neuer Coach für die Defense mit Volker Struck-Berg gefunden

 

Dezember 2012

Die Anmeldung zum Ligabetrieb ist gemacht, die Emmets sind im AFVSH aufgenommen. Die Trikots für den Spielbetrieb sind da. Am 15.12.2012 startet die Homepage der Emmets. Der Kader wächst weiter (33 Spieler). Nun bereitet man sich noch intensiver auf die Saison 2013 vor. Restaurant Poseidon wird erster Sponsor. Am 03.02.2013 veranstalten die Emmets dort eine Superbowl - Party!


Letzte Vorbereitungen


Januar 2013

Die Emmets kommen am 07.01.13 aus Ihrer kurzen Winterpause zurück und nehmen das Training für die Saison 2013 wieder auf. Endlich kann auch in der Halle trainiert werden (Marinestandort Mürwik). Neue Spieler konnten ebenfalls verpflichtet werden, so dass der Kader auf 34 Spieler angewachsen ist.

 

Februar 2013

Die Northeastern Emmets können mit dem Computerfachhandel Bits & Bytes und dem Restaurant Poseidon die ersten beiden Sponsoren begeistern. Der Spielerkader ist auf über 40 angewachsen. - Die erste Superbowl Party der Emmets fand ebenfalls im Restaurant Poseidon statt. Insgesamt über 40 Footballbegeisterte fanden sich in der Nacht des Superbowls dort ein um gemeinsam das Big Game anzusehen wo die Baltimore Ravens sich gegen San Francisco durchsetzten.

 

März 2013

Im März 2013 geht es bei den Emmets hoch her. Zwar sorgt der lange Winter bei den Spielern und Trainern noch für schlechte Laune, denn die Saison rückt schnell näher, dafür finden sich mehrere Sponsoren. Der Grenzmarkt POETZSCH wird Hauptsponsor. Dafür bekommt die Mannschaft neue Jersey s und ein eigenes Gesicht. Zudem gesellt sich Elvis PA. Damit ist ein Stadionsprecher gefunden und die Musik wird auch zu den Heimspielen laufen. Die ERGO hilft auch noch bei der Anschaffung von Protections, die beim American Football vorgeschrieben sind. Aus finanzieller Sicht war dieser Monat somit ein voller Erfolg! Jetzt gehts in die Saison 2013 - Start 20.04. bei den Wendland Bulls!


Los geht s - Saison 2013

April 2013

Am 20.04.13 bestreiten die Northeastern Emmets in Lüchow ihr erstes Spiel der Vereinsgeschichte, Gegner: die Wendland Bulls. In einem Spiel auf Augenhöhe verlieren die Emmets knapp mit 10:13. Dabei hätte das Spiel auch gewonnen werden können. Im vierten Quarter ca. 8 Yards vor der Endzone der Bulls entschied Headcoach Heiko Kroll den Ball nicht zum Ausgleich ins Goal zu kicken, sondern den Ball in die Endzone zum Touchdown zu bringen, um das Spiel zu gewinnen. Dieser Versuch misslang. Zuvor waren die Nordfootballer durch einen 3 Yard Run von QB Maik Petersen in Führung gegangen. Den Extrapunkt verwandelte Henning Laas zum 7:0. Das waren die ersten Punkte in der Geschichte der Northeastern Emmets.

Nach dem Ausgleich war es wieder Kicker Henning Laas, der mit einem Fieldgoal kurz vor der Pause die erneute Führung heraus kickte 10:7. In der zweiten Halbzeit prägten dann die beiden Defensereihen das Geschehen. Durch einen Fehler landete der Ball aber noch einmal in der Endzone der Emmets und Wendland ging mit 13:10 in Führung. Da einige Chancen nicht mehr verwertet werden konnten, war dies auch der Endstand . Trotzdem war man zufrieden, da man mithalten konnte.



Weiter durch die erste Saison

Mai 2013

Im Mai kam es dann zu dem Spiel mit dem Ligafavoriten, den Norderstedt Beavers. Am 19.05.13 in Norderstedt begann das Spiel für die Emmets allerdings mit einem Schock, als sich Teamcaptain LB Marco Daph im ersten Spielzug durch einen illegalen tiefen Block verletzte. Die Beavers nutzen dies geschickt aus und gingen bis ins zweite Quarter mit 32:0 in Führung. Nach dem letzten Touchdown der Beavers wachten die Emmets endlich auf. Gleich im darauf folgenden Kickoff trug Henning Laas den Ball 80 Yards zurück in die Endzone der Beavers. Begleitet wurde der Lauf von 3 sensationellen Blocks durch Center Fatih Ergen, Left Tackle Jaan Süchting und Right Tackle Maik Draht. Dies sollte der schönste TD des Spiels bleiben.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie im Wendland, die Defense beider Teams dominierten. Defensive End Finn Feddersen konnte den QB der Beavers sacken, LB Johannes Schilling machte viele Tackles und auch die anderen Spieler der Defense der Emmets überzeugten. Kurz vor Schluss war es dann QB Maik Petersen der noch einem Touchdown erlief. Das Spiel war aber mit 12:32 verloren. Eine Halbzeit sahen die Emmets aber wie die Sieger aus!

 

Juni 2013

Die Northeastern Emmets fieberten Ihrem ersten Heimspiel der Vereinsgeschichte entgegen. Gegner waren die favorisierten Beavers aus Norderstedt. Im Vorfeld wurde sehr viel Werbung gemacht und eine After Game Party organisiert. Vor ca. 250 Zuschauern war das Spiel sportlich allerdings eine Enttäuschung.

Die Emmets waren sehr nervös, ja fast gehemmt vor eigenem Publikum zu spielen. Am Ende hieß es 07:46 , eine echte Klatsche. Trotzdem machte Kim Henningsen den schönsten Touchdown mit einem Catch an der eigenen 30 Yard Line und einem 70 Yard Run in die Endzone der Beavers.

"Wir müssen uns auch noch mental verbessern. Vor eigenem Publikum dürfen wir so eine Leistung nicht anbieten. Das Umfeld war gut, aber meine Spieler fanden sportlich nicht einmal ihre Normalform", so HC Heiko Kroll. "Wir verbuchen das ganze unter Lehrgeld", meinte Jaan Süchting. "Den Ligafavoriten haben wir nun zwei Mal gespielt und beide Spiele verloren. Wenn man etwas Positives raus ziehen kann, dann ist es die Tatsache, dass wir bis jetzt das einzige Team sind, was gegen Norderstedt punkten konnte und sogar eine Halbzeit mithalten konnte. Dennoch nun sollten wir auch mal ein Spiel gewinnen!"

 

Juli 2013

Die Northeastern Emmets gehen nach kurzer Vorbereitungsphase auf Ihren nächsten Gegner, die Neumünster Castle Demons, in die Sommerpause.

 

August 2013

In der History der Northeastern Emmets war der August sportlich gesehen der bislang beste Monat. Zuerst wurden die Neumünster Castle Demons auf deren Platz mit 14:10 besiegt und dann das erste Heimspiel gegen die Wendland Bulls gewonnen. Nach einem tollen Start der Emmets lag man schnell, nach Touchdownpass von QB Maik Petersen auf TE Kim Henningsen und WR Jannik Bereuther mit 13:0 in Front (den Extrapunkt verwandelte Kicker Henning Laas). Doch dann schlugen die Bulls zurück und führten zur Halbzeit mit 15:13. Im dritten Quarter entwickelte sich eine einseitige Partie, aber die Emmets konnten ihre Chancen nicht nutzen. TE Hendrik Jensen und WR Kevin Hartmund konnten 2 Pässe in die Endzone nicht unter Kontrolle bringen. Erst im vierten Quarter war es dann Flanker Dario Wieben, der wiederum einen Pass von QB Maik P. in die Endzone brachte. 19:15 für die Emmets.

Diesen Endstand sicherte dann CB Felix Dierks mit seiner 2 Interception. Nun erwarten die Nordfootballer die Castle Demons zum Saisonabschluss am 14.09.13 in Flensburg und wollen mit einem weiteren Sieg den zweiten Platz in der Landesliga HH / SH sichern.

 

September 2013

Im September beschlossen die Northeastern Emmets ihre erste Saison mit einem 13:0 Heimsieg gegen die Neumünster Castle Demons. Damit wurde der zweite Platz in der Landesliga SH/HH gesichert. Eine gute Leistung für das Anfängerteam aus dem hohen Norden.

Zum Ende des Spielbetriebes 2013 wollen die Ameisen am 19.10.13 KO 14 Uhr noch ein internationales Freundschaftsspiel gegen Randers Thunder (DK) machen. Zudem startet die neue Abteilung "das Cheerleading" ab 07.10.13. Der Name des Teams könnte Funky Termites lauten.


Abschluß der ersten Saison

Oktober 2013

Die Emmets spielten am 19.10.2013 Ihr erstes internationales Freundschaftsspiel gegen Randers Thunder ( DK ).
Das Spiel wurde durch 3 Individuelle Fehler der Emmets zu Gunsten von Randers entschieden. Endstand war 07:20 ! "Mist wir hätten sie echt heute schlagen können ", meinte Quarterback Maik Petersen nach dem Spiel.
" Wer so viele Fehler macht, kann nicht gewinnen gegen ein Team, was gleichwertig ist. Für ein Freundschaftsspiel gab es viel zu viele Fouls. Nächstes Mal wird es Randers schwerer haben gegen uns", so HC Heiko Kroll.


November 2013

Die Saison 2014 ist noch weit weg, aber die Emmets fangen mit der Vorbereitung an. Fokus sind Stabi Übungen.
Zudem hat der VfB Nordmark finanzielle Probleme und die Footballer wollen beraten, was in der Zukunft dort möglich ist .


Dezember 2013

Die American Footballer Northeastern Emmets haben beschlossen, den VfB Nordmark zu verlassen , da dort die Zukunft der Footballer nicht gesichert scheint. Mit dem PSV Flensburg wurde gleich ein neuer Heimatverein gefunden!!! Man freut sich dort über eine weitere neue Sportart. Der Wechsel verläuft schnell zum Jahresende.

Die zweite Saison


Januar 2014
Schnell wird klar , dass die Emmets sich beim neuen Verein wohl fühlen werden. Man wurde hier sehr gut aufgenommen. Die erste Abteilungsversammlung ergab, das Jaan Süchting Spartenleiter ist, Marco Daph Jugendwart AF .
Weiter geht es in der Vorbereitung auf die Saison 2014. Jetzt wird aber in der Westerallee 49, 24939 Flensburg trainiert. Da der Winter mild bleibt, wird im Februar wahrscheinlich schon draußen trainiert. Zudem stoßen wieder neue Spieler hinzu und der Kader wächst. Am Ende des Monats steht fest, die Emmets starten in der Landesliga SH - Gegner sind die Rendsburg Knights, die Heide Saints und die Neumünster Castle Demons. Zudem gibt es zwei Interconference Spiele gegen Hamburg Heat.

Februar 2014
Die erste Veranstaltung beim PSV, die Superbowlparty, war ein voller Erfolg. Klubwirt Dirk Tolksdorf und die 60 Gäste freuten sich über ein gelungenes Event, auch wenn dieser Superbowl nicht gerade der Spannendste war!!!
Mit Dieter Hübner wird ein neuer Coach gefunden. Er ist nur Football Fan und hat keine Erfahrung, wird aber vom Trainerstab eingearbeitet und soll später als Runningback Coach fungieren. Weitere Neuzugänge sind zu verzeichnen.
Mit dem Training sind die Emmets auf Kurs. Der Saisonstart kann bald kommen.

 

März 2014

Im März ist die Saison 2014 schon zum Greifen nah. Die Emmets können sich noch weiter verstärken. Ein erfahrener Offensive Linespieler, Johannes Lorenz, kommt zu den PSV Footballern. Der Kader ist nun 45 Mann groß. Die letzten Vorbereitungen laufen. Zudem wachst auch der Trainerstab. Die Emmets gehen auch hier ungewöhnliche Wege. Dieter ist ein Footballrookie, der sich lediglich für das Spiel interessiert, aber keinerlei Erfahrung hat. „Die Ausbildung übernehmen wir selbst“, so Headcoach Heiko Kroll.


So war die zweite Saison


April 2014

Die Emmets verzichten auf ein Testspiel und gehen vor dem ersten Punktspiel ins Trainingslager. Hierbei verletzten sich leider mehrere Starter. Trotzdem war das Trainingslager ein Erfolg. Eine Woche später am 27.04.14 wurde dann die Saison eröffnet. In Rendsburg bei den Knights erlebten die Fördefootballer allerdings einen schlechten Auftakt. Nach nur 6 Spielzügen musste QB Maik Petersen verletzt vom Platz und Bosko Wieben kalt fast das ganze Partie durchspielen. Seinen Job erledigte er gut, dennoch waren die Emmets an diesem Tag mental nicht präsent und die Defense erwischte einen schwarzen Tag. Mit 0:35 musste man zurück nach Flensburg reisen.

 

Mai 2014

Eine Woche später ging es schon weiter. Diesmal waren alle Spieler hellwach und spielten stark auf. Die Defense machte das Spiel in Rendsburg vergessen und der Angriff um QB Bosko Wieben spielte sehr solide. Nach einem langen Drive im ersten Quarter kamen dann die ersten Punkte aufs Scoreboard. Henning Laas verwandelt ein 25 Yard Fieldgoal zum 3:0 für die Emmets. In der zweiten Halbzeit läuft Flanker Jannik Bereuter in die Endzone und erzielt den ersten Touchdown 2014. Nach dem Extrapunkt Kick und einem weiteren Fieldgoal durch Kicker Henning Laas steht der Endstand von 13:0 für die Emmets fest.

Am 25.05.14 ging es nach Neumünster , die in der ersten Emmetsaison zwei Mal geschlagen werden konnten . Headcoach Heiko Kroll warnte noch vor Neumünster : „die geben nie auf. Wer hier meint sich die Punkte einfach abholen zu können, wird schnell merken , dass das nicht funktioniert.“ Leider war es so. Die Emmets fanden nie ins Spiel und die Castle Demons machten das , was sie konnten. Hätte QB Bosko Wieben nicht mit auslaufender Uhr noch einen TD erzielt , wäre das der zweite Shutout gewesen . Endstand 7:14 !

 

Juni 2014

Erstes Heimspiel der Emmets beim PSV Flensburg fand am 28.06.14 statt – Gegner waren die Heide Saints. In einem spannendem Spiel gewannen die Fördestädter knapp mit 20:13, wobei QB Bosko Wieben seine ersten Pässe zu Touchdowns warf. Erst bediente er TE Tom Ripp ( 60 Yards ) , dann WR Danny Büll und zum Schluss WR Jannik Bereuter. Die Defense spielte wie gewohnt stark.


Juli 2014

Zweites Heimspiel eine Woche später und der ungeschlagene Tabellenführer aus Rendsburg kam zum Ligaspiel nach Flensburg. Nach einem schlechtem Beginn mit zwei Turnovern und der 8:0 Führung der Knights, fighteten die Emmets eindrucksvoll zurück. Erst gelang ein langer Drive, indem RB Andrej Weber über 40 Yards erzielte. Dieser Drive wurde dann von QB Bosko Wieben mit einem Lauf zum Touchdown erfolgreich beendet. Die anschließende Convertion klappte mit dem Lauf von OG Jaan Süchting, der auch nicht von 3 Rendsburgern gefällt werden konnte. 8:8 ! Noch im ersten Quarter schlugen die PSVer nochmals zu. Pass zu WR Danny Büll und es stand 14:8. Im zweiten Quarter war das Spiel sehr ausgeglichen. Die Knights erzielten einen TD zum Ausgleich (14:14), aber die Emmets hätten die Führung kurz vor der Pause zurück erobern können. Nach der Pause kam dann der große Regen ( mit Gewitter ) und beide Teams einigten sich darauf, zumal es auf Rendsburger Seite schon 3 Ausfälle durch Verletzungen gab, das Spiel mit dem bestehenden 14:14 zu beenden. „Das war eine weise und sehr sportliche Entscheidung unseres Headcoaches. Rendsburg wäre hier heute unter die Räder gekommen, aber bei diesem extremen Wetter hätte es keinem mehr Spaß gebracht“, so Teammanager Jaan Süchting. „Mit dem Spielergebnis bin ich genauso zufrieden wie mit der Mannschaftseinstellung. Mit der Anzahl der Fehler nicht.

Wir geben den Ball 4 Mal ab ( 2 Fumbles und 2 Interception ), verschießen ein Fieldgoal und einen Extrapunkt und schenken durch zwei Misstackles den Knights auch noch einen Touchdown“, so HC Heiko Kroll. DC Volker Struck-Berg meinte: „im Gegensatz zum Hinspiel hatten wir das gute Laufspiel der Rendsburger diesmal im Griff. Das was wir im Training vorbereitet hatten, klappte beim Spiel. Schade das wir nicht weiter gespielt haben. Wir hätten gewonnen !!!“


August 2014

Am 23.08.14 endete die Sommerpause der Emmets in Hamburg bei den Heat . Das erste Interconferance Spiel und gleich der ungeschlagene Tabellenführer als Gegner . Die Emmets konnten fast das gesamte Spiel nur mit der Defense durchsetzen , der Angriff blieb heute schwach . Trotzdem wurde ein Touchdown erzielt , aber von den Reffs nicht gegeben . Schade , denn FS Dario Wieben machte sein bestes Spiel für die Emmets . Er fing eine Interception und trug dann den Ball nochmals 58 Yards zurück . Zudem kam ein 40 Yard Fumble Return , so dass er allein schon fast 100 Yard Plus machte . Am Ende aber gab es noch den einen und anderen Fehler , dennoch war das Ergebnis von 0:21 zu hoch ausgefallen .


30.08.14 – letztes Pflichtspiel für Offensive Lineman und Teammanager Jaan Süchting . Gegner , unsere Mitstreiter aus Neumünster . Das Hinspiel wurde mit einer schlechten Leistung mit 7:14 verloren . Es sollte nun alles besser laufen . Wieder kam der Angriff nicht in Schwung und schaffte in der ersten Halbzeit nicht ein First Down . Dafür rockte die Defense wie gewohnt . CB Marcel Bartelsen fing einen Pass an der eigenen 10 Yard Line ab und lief dann 90 Yards zurück in NMS-Endzone . Zugleich neuer Teamrecord !!! Im zweiten Quarter schlugen die Castle Demons aber zurück und führten zur Pause mit 13:7 . Das 3. Quarter ging 0:0 aus und im 4. Quarter wurde es nun dramatisch . Die Offense hatte sich gefangen . Der erste Drive brachte zwar keinen Touchdown , aber zumindest wurden die Anschlusspunkte zum 10:13 geschafft . Kicker Henning Laas verwandelte das 26 Yard Field Goal ohne Mühe . Die Defense machte nun viel Druck auf Hamburgs Offense . Der Ball landete dann im nächsten Drive bei WR Denny Büll , der Pass kam von QB Bosko Wieben . Der PAT war ebenfalls gut 17:13 , die erneute Führung für die PSV Emmets . Doch Neumünster fightete zurück . Nach vielen gelungenen Offense , sowie Defense Aktionen überholten die Castle Demons die Fördestädter wieder . Nun stand es 17:25 aus sicht der Emmets . Für die Zuschauer war dieses Spiel schon jetzt der Saisonhöhepunkt , aber der letzte Showdown dieser Partie war noch nicht gespielt .

Mit nur noch knappen 2 Minuten Restspielzeit und weit in der eigenen Spielhälfte war es fast unmöglich das Spiel nochmals zu drehen , aber ein Unentschieden ist noch möglich . Rookie QB Denny Büll , der eigentlich WR spielt , verfügt über einen guten Wurfarm . HC Heiko Kroll setzte nun alles auf eine Karte . Er brachte Denny Büll als QB , nahm Bosko Wieben vom Platz und schickte SS Henning Laas als zusätzlichen WR aufs Feld . Bosko war darüber verärgert , aber Kroll sagte ihm , er solle sich gleich wieder bereit halten . Denny Büll sollte nun einen weiten Pass zu Henning Laas werfen . Der erste Pass ging knapp daneben , der zweite Pass aber obwohl Neumünster schon gewarnt war , fing Henning und wurde erst an der 6 Yard Line der Castle Demons getackled . „Los Bosko , Du machst ihn nun rein ! Und nimm Marco ( LB ) als Vorblocker mit auf den Platz !“ , so Kroll . Der völlig überraschte Wieben : „Du schickst mich wieder rauf und dann noch als Ballträger ?“ Genauso stellte sich das Kroll vor . Ein super ehrgeiziger Bosko Wieben ließ sich diese Chance nicht entgehen und markierte mit einem Lauf den benötigten Touchdown für die Emmets !!! 23:25 !!! Nun hing alles von der 2 Point Conversion ab , Ausgleich oder Niederlage . Die nächste ungewöhnliche Entscheidung von Kroll . „Marco ( LB ) nun läufst Du in die Endzone . Bosko , wenn Marco irgendwo hängen bleibt , schiebst Du ihn über die Goalline !“ Marco bekam den Snap , lief los und wuchtete den Ball mit all seiner Kraft in Richtung Goalline . Als er fast zum Stehen kam ( ca. 0,5 m vor der Endzone ) , bekam er von Bosko einen Stoß und fiel in die Endzone – Ausgleich in letzter Sekunde !!!

„Den Zuschauern haben heute beide Teams eine tolle Show geboten . Das war echte Werbung für unseren Sport“, so Teammanager Jaan Süchting . „Beide Mannschaften haben sich immer wieder ran gekämpft und aus Rückständen Führungen gemacht . Für die Zuschauer ein Traum , für uns als Trainer ein Alptraum ! Am Ende hatte ich die richtigen Entscheidungen getroffen und meine Spieler haben das in sie gesetzte Vertrauen toll umgesetzt . Das Ergebnis ist gerecht !“ , so Headcoach Heiko Kroll .

Im letzten Saisonspiel treffen die Northeastern Emmets auf die starken Hamburg Heat .


September 2014

Letztes Ligaspiel der Saison 2014 gegen die Hamburg Heat . Am 13.09.14 war klar , wer Favorit in Flensburg sein würde . Das Hinspiel in Hamburg war schon mit 0:21 verloren gegangen und Hamburg hatte bis dahin noch kein Spiel abgegeben . Es entwickelte sich zur Überraschung eine ausgeglichene Partie , wenn man das zweite Quarter abzieht . Dort standen die PSV Emmets so neben sich , dass sie dieses gar mit 0:26 Punkten abgaben . Der Endstand war trotzdem einigermaßen zufriedenstellend 13:39 verloren , aber bewiesen , dass man auch mit guten Mannschaften mithalten kann . „Meiner Mannschaft fehlt noch die Konstanz und Routine . Die Saison war eine Berg- und Talfahrt und das spiegelte sich auch in diesem Spiel wieder . Ohne das zweite Quarter hätten wir 13:13 gespielt . Dennoch gehe ich mit einem positiven Gefühl aus der Saison , denn ich sehe , wie viel Potenzial noch in diesem Team steckt . 2015 müssen wir allerdings mal einen oberen Tabellenplatz angreifen und dürfen uns keine Fehler mehr erlauben , die zu Niederlagen führen . Die kämpferische Einstellung ist perfekt . Nun gilt es Automatismen im Spiel zu integrieren !“ , so Headcoach Heiko Kroll .


Oktober 2014

Die Fördefootballer des PSV trainieren weiter , da noch ein Freundschaftspiel gegen die Flensburg Sealords ansteht . Seit langer Zeit mal wieder ein echtes Derby in der Fördestadt !


November 2014

01.11.14 bei Kaiserwetter begegnen sich die PSV Emmets und die TSB Sealords zum Derby . Bereits der zweite Spielzug bringt den krassen Aussenseiter aufs Scorebord und das mit Ansage . Im Abschlußtraining sagte der Headcoach zu seinem QB Denny Büll : „Erst machst Du einen Laufspielzug über rechts und dann wirfst Du einen langen Pass auf WR Robin Brückner   ( Neueinsteiger bei den Emmets ) . Wenn Robin das Ei fängt , machen wir einen Touchdown !“ Genau das passierte . Die Sealords trauten ihren Augen kaum . In dem sehr fairen Spiel setzte sich dann aber die Erfahrung durch . Am Ende gewannen die Oberligisten mit 26:6 . Die Emmets waren aber sehr zufrieden ! „Wer das Spiel gesehen hat , kann nun sehen , dass wir auf dem richtigen Weg sind . Zwei Touchdowns der Sealords basierten auf zwei typischen Anfängerfehlern in meiner Defense . Zudem haben wir dann noch eine Interception geworfen , weil der Ball einen Meter zu tief flog . Komm der Ball an , machen wir unseren zweiten TD . Dann hatten meine Safeties auch noch die Chance , selbst zwei Interceptions zu fangen und in die Endzone zu tragen und das wäre ein ganz anderes Ergebnis gewesen heute !“ , so Assitent Headcoach Volker Struck-Berg . „Einen Favoriten gab es , der auch gewonnen hat . Einen großen Unterschied sah ich nur in der Anzahl der Fehler . Wir spielen zwei Ligen unter den Sealords und können da schon gut mithalten . Das Spiel war das fairste meines Teams seit der Gründung !“ , Teammanager Jaan Süchting .


Dezember 2014

Es wurden wieder Awards einige Spieler vergeben auf der After Season Party 2014 der Northeastern Emmets . Die Veranstaltung im Clubheim des PSV war ein würdiger Saisonabschluß .


Die dritte Vorbereitung


Januar 2015

Nun geht es wieder los . Die Vorbereitung auf die im April beginnende Saison läuft . Der Kader hat sich wieder leicht verändert . Mit Marlin Precht kickt ab sofort ein erfahrender Kicker für die Emmets . „Er wird für mich der Player to Watch 2015 !“ , meint HC Heiko Kroll . „Wenn wir gut trainieren , werden wir oben mitspielen können . Minimalziel ist eine Winning Season !“


Februar 2015

Das Wintertraining geht weiter und läuft gut . Man beschließt wieder ein Vorbereitungsspiel gegen die Flensburg Sealords zu machen , Termin April 2015 .


April 2015

Nach einigen Spielerwechseln und Verletzungen im Vorbereitungstraining scheinen die Emmets dennoch gut gerüstet zu sein für ihre 3. Saison . Nun warten die Flensburg Sealords als Vorbereitungsgegner auf den Ameisenhaufen . Der Oberligist tritt auch mit einem sehr veränderten Team und neuem Headcoach an .

Die Emmets verlieren im Flensburger Stadion 00:28 , können aber insgesamt zufrieden sein . Der neue Rookie Quarterback der Emmets Denny Büll macht schon einen guten Job , hat aber auch noch sehr viel zu lernen . „Der wird uns in der Zukunft noch viel Freude bereiten . Es dauert zwar noch ein paar Jahre , aber Denny ist noch jung . Ich weiß , dass wir nun einen kleinen Schritt nach Hinten machen müssen mit unserem Angriff , aber für die Zukunft ist das so das Beste . Auch die anderen neuen müssen wir wieder auf den Level bringen , den viele Spieler schon haben . Eine Herausforderung der wir uns aber stellen werden und müssen“ , so Headcoach Heiko Kroll nach dem Testspiel .


Die Saison 2015


Mai 2015

Erster Gegner in der Saison 2015 sind die befreundeten Castle Demons aus Neumünster . Wie immer freuen sich beide Teams , wenn es wieder gegen einander geht . Zwar gibt es Konkurrenzkampf zwischen den Mannschaften , aber es bleibt immer fair .

In einer sehr nervösen Anfangsphase mit vielen Fehlern der NE Offense punktet Neumünster mit ihrer Erfahrung gnadenlos und geht im ersten Quarter mit 14:0 in Führung . Ab da übernimmt die Defense der Emmets das Geschehen . Die Castle Demons machen nicht einen Punkt mehr gegen die Flensburger . Der Angriff spielt nun auch besser , kann aber nicht überzeugen . Dennoch gelingt RB Andrej Weber der Anschlußtouchdown und den Extrapunkt verwandelt K Marlin Precht sehr sicher . 7:14 aus Emmets Sicht . So bleibt es bis in letzte Quarter . Die Defense der NEE wird immer stärker und hat schon mehrfach den Ball erobert , ohne dass allerdings die Offense punkten konnten . Safety Kim Heise erwischt kurz vor Schluss einen freien Ball ( Fumble ) der Castle Demons , aber im Moment der Inbesitznahme pfeift ein Schiedsrichter den Spielzug ab und verhindert so , dass die Fördestädter den Ausgleich erzielen . „Wir haben mit der Defense alles gegeben und dann wird uns unser verdienter Touchdown weg gepfiffen . Das haben meine Spieler nicht verdient . Ich bin wütend und enttäuscht“ , so Defensive Coach Volker Struck-Berg . „Ich hatte ein offenes Spielfeld vor mir und kein Gegner weit und breit . Nur den Ball aufnehmen und in NMS s Endzone laufen und das Spiel ist unentschieden“ , so Safety Kim Heise . „Die Niederlage ist überflüssig gewesen . Neumünster schöpft ihre Erfahrung aus und heute kam auch noch Glück dazu . Seit all meiner Trainertätigkeit hat sich noch nie ein Schiedsrichter bei mir entschuldigt . Das war heute das erste Mal der Fall , danke Kevin , aber die Punkte sind weg . Nun stehen wir nach dem ersten Spieltag schon mit dem Rücken zur Wand“, so HC Heiko Kroll .


Nächster Gegner Heide Saints . Es soll nicht viel über dieses Spiel geschrieben werden , da es das nicht verdient . Kurz : Heide hat mächtig aufgerüstet mit Spielern aus der 2. Bundesliga und auch sonst eine solide Mannschaft . Wieder fanden die NEE nicht ins Spiel und verloren mit 7:41 in Heide . Die zweite Halbzeit war okay 7:14 , die erste zum Vergessen . Zudem wurde von Heider Seite aus unfair gespielt . Ein Spieler wurde auch ejected ( 2 Spiele ) . Über die verbalen Attacken sagen wir lieber gar nichts . Unterste Schublade . Wir hoffen , dass Heide in die nächste Liga aufsteigt , dann können sie dort beweisen , wie ... sie sind . Rückspiel ist der 27.06.15 in Flensburg .


Juni 2015

Im Rückspiel gegen Neumünster zeigten die Emmets endlich Ihr wahres Potenzial . Es war eine sehr starke Mannschaftsleistung von Offense und Defense . Zurecht gewannen die Emmets mit 29:0 . Da die Castle Demons auch noch ihre Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück zogen ,  ( später ) wurde das Hinspiel 20:0 für die Emmets gewertet .

Nun ging es noch gegen Heide zum Abschluss der Gruppenrunde . Das Spiel war bis zum Stand von 10:14 für Heide ausgeglichen und spannend . Die Fördestädter machten bis Dato ihr bestes Saisonspiel und hatten 2 Mal die Chance nun in Führung zu gehen , konnten aber innerhalb der 5 Yard nicht punkten . Wie es denn so ist , machte Heide einen Touchdown zum 10:21 . Das war die Entscheidung . Wie nicht anders zu erwarten , wurden die Heider Spieler dann auch noch herablassend , Ergebnis : wieder wurde ein Spieler des Feldes verwiesen .      „Meine Mannschaft hat heute Größe gezeigt . Nach deutlich verlorenem Hinspiel eine solche Leistung abzurufen , toll . Nach den ganzen Unsportlichkeiten des Gegners in zwei Spielen dann so ruhig und fair zu bleiben , ist auch nicht leicht , aber wir haben bewiesen es geht .     5 Yard Strafen ist gar nichts . Schade das mein Team nicht in Führung ging , dann wäre hier heute noch mehr drin gewesen“, so HC Heiko Kroll . „Heide wäre fast unter die Räder gekommen . Mache ich noch einen Touchdown beim Stande von 10:14 , zerfleischen die sich selbst ! ... Söldnertruppe ! Hoffentlich werden die Meister , dann brauchen wir nicht mehr dahin zu fahren“, meinte Andrej Weber der Runningback der Emmets .

 

Juli 2015

Die Zwischenrunde konnte von den Emmets nicht gespielt werden . Der Gegner Buxtehude zog sein Team ( wie NMS ) nach der Vorrunde zurück . Aber die Flensburger reagierten schnell und machten mit den Hamburg Blue Devils aus der Verbandsliga ein Freundschaftsspiel ab . 18.07. KO 15 Uhr beim PSV . Am Ende stand eine unnötige 6:7 Niederlage auf dem Scoreboard . Das Rückspiel soll im Oktober in Hamburg stattfinden .


September 2015

Um diese sehr schwer planbare Saison zu Ende zu bringen , wurden noch 2 Plazierungsspiele gegen die Wendland Bulls , die man bereits aus der Saison 2013 kannte , abgemacht . Im September fanden beide Spiele innerhalb einer Woche statt . Nachdem die Bulls 2013 noch auf Augenhöhe mit den Emmets waren , stellte sich bereits im Hinspiel heraus , dass die Fördestädter in den letzten 2 Jahren stärker geworden waren und Wendland leider nicht . In einem einseitigem Spiel wurden die Bulls dann mit 29:0 nach Hause geschickt.

Eine Woche später in Luchow sollte es noch schlimmer für das Heimteam kommen . Die Emmets spielten ohne 8 Stammspieler und trotzdem kamen die Bulls kaum nach vorne . Immer wieder wurden die Angriffe gestoppt . Höhepunkt war dann eine Interception von Nummer 76 der Emmets , Falk Süchting . Der normal Defensive Line Spieler wurde als Linebacker eingesetzt und freute sich sichtlich darüber mal einen Ball des Gegners erobert zu haben und diesen auch noch 20 Yards zurück zu tragen . Im Angriff lief es ebenfalls gut . Vor allem Wide Receiver Robin Brückner Nr. 16 war für die Verteidiger der Wendländer zu schnell . Mit 3 Passtouchdowns und neuem Teamrekord zählte er zur besten Waffe an diesem Tag . Endstand 42:6 für die Emmets .


Nach der Saison ist vor der Saison


Oktober 2015

Das Rückspiel gegen die Hamburg Blue Devils in der Hansestadt fiel wörtlich ins Wasser . Mitte Oktober wurden die Plätze in Hamburg durch die Stadt gesperrt . Beide Teams wollen das Freundschaftsspiel nun als Vorbereitungsspiel im April 2016 durchführen .


November 2015

Wieder gab es eine After Season Party und wie immer wurden die besten Spieler , aber auch die Helfer an der Sideline geehrt . Diesmal ging ein Pokal an Gabi Petersen von unserer Passstelle ( AFVSH ) . „Das ist das erste Mal , dass wir für unsere Arbeit eine Anerkennung bekommen“, sagte Gabi s Mann Joachim sichtlich gerührt ( er ist Vize-Sport im Verband ) und bedankte sich mehrfach für die kleine Anerkennung !!!

 

Dezember 2015

Nach der Saison ist vor der Saison ! Die Emmets sind seit November schon wieder in der Vorbereitung . Kondition , Kraft und Stabitraining stehen auf dem Plan . „Das ist der beste Schutz gegen Verletzungen“, sagt SS Henning Laas , der die Coaches mit eigenen Übungen unterstützt . Für viele Spieler ein Übel , aber für alle Spieler ein MUß !!!

„Ich habe direkt nach der Saison 2015 mehrere Spieler gecuttet und meinen Kader auf 41 Mann verkleinert . Diese Spieler setze ich erst wieder ein , wenn sie ihr Trainingspensum geschafft haben . Wer das nicht macht , hat kaum noch Chancen bei mir spielen zu können . Die Jahre , hier darf jeder mal ran , sind vorbei . Wir müssen in den nächsten Jahren mehr Erfolge vorweisen . Zudem habe ich schon wieder neue Spieler bekommen“, so Headcoach Heiko Kroll . Bis zum 18.12.15 wird trainiert . Am Freitag den 08.01.2016 geht s dann weiter nach einer kurzen Weihnachtspause .

Zudem fand das erste Treffen zur Gründung von Jugendteams ( U 19 , U 16 , U 13 ) statt . Da sich doch mehr Kinder ( mit Eltern ) eingefunden hatten , beschloss der Vorstand der Emmets , dass 2016 auf jeden Fall eine eigene U 13 in die Liga startet !!!

Für die anderen Jugendlichen besteht die Möglichkeit in einer Spielgemeinschaft bei den Sealords mit zu wirken !




9395 Touchdowns on this page ©2016 North Eastern Emmets / Milas Webdesign